Gesunde Ernährung

In der Kategorie : Allgemein

gesunde-ernährung Unsere Gesundheit ist das wichtigste, was wir haben. Daher ist es empfohlen auf seine Gesundheit zu achten und das möglichst früh. Natürlich ist unsere Lebens- und Gesundheitqualität extrem gestiegen, die Fortschritte der Pharmazeutik haben auch was dazu gebracht. Doch wir sind der Meinung, dass die Tabletten unsere Gesundheit nicht bessern werden, so leicht ist das nicht. Die Entwicklung kann auch zu unserer Plage werden.

Die Ernährung besteht mittlerweile zum 80% aus Chemie, selbst Obst und Gemüse sind genetisch manipuliert, alle diese Punkte schaden unserer Gesundheit täglich. Dazu noch die Lebensweise der Menschen von heute ist weit von dem gesunden Leben entfernt. Unserem Körper fehlt die Abwechslung, das größte Teil der Menschen verbringt ihr Leben im sitzen, macht kein Sport und nicht mal morgens Gymnastik. Dadurch sind hohes Blutdruck und Rückenschmerzen zu Volkskrankheit geworden. Fettiges Essen mit zahlreichen Konservierungsstoffen machen den Rest und schaden unserer Gesundheit.

Die Seite seigesund24.de ist ein Projekt, der unsere Gesundheit unterstützen soll. Die Seite enthält zahlreiche Artikel, die in verschiedene Kategorien aufgeteilt sind, und sich beinah mit jedem Körperteil unseres Körpers beschäftigen. Alles um unsere Gesundheit zu pflegen und zu schonen. Die Kategorien befinden sich auf der rechten Seite.

Besonders viel werden wir uns mit der Thema Gesunde Ernährung beschäftigen, doch das wird nicht die einzige Thema der Seite sein.

Wir haben besonders viel Wert darauf gelegt, möglichst viel Informationen über unsere Gesundheit zu sammeln, gleichzeitig sollen die Artikel für jederman verständlich sein, zum Teil auch Volkswissen wird von nützen sein. Vergessen Sie nicht, lesen kostet nichts und kann Leben retten, die Gesundheit wir auf jeden Fall besser.


Zeitweilige Lähmung

In der Kategorie : Lähmungen

Eine Vireninfektion oder Zugluft können zu einer vorübergehenden Gesichtslähmung führen. Auch entzündliche Schwellungen können den Kanal des Gesichtsmus-kelnervs verengen und auf diesen Druck ausüben.

Vorboten einer so ausgelösten Lähmung sind meist ein steifes Genick, Schmerzen im Kiefer oder hinter einem Ohr. Bemerkbar machen kann sich die Lähmung dann unter anderem dadurch, dass ein Mundwinkel oder Augenlid herabhängt, ein Auge tränt oder der Geschmackssinn beeinträchtigt ist. In der Regel ist eine zeitweise gelähmte Gesichtsmuskulatur ungefährlich. Sie sollte aber ärztlich abgeklärt werden, um zum Beispiel einen Schlaganfall als Ursache auszuschließen.

Als Risikofaktoren gelten hoher Blutdruck, Diabetes und extremer Stress. Die Lähmung kann bei Männern und Frauen in jedem Alter vorkommen, öfter aber im mittleren Alter und während der Schwangerschaft.


Zusatzstoffe in Lebensmitteln

In der Kategorie : Ernährung

Unschädliche Zusätze :
E100, E101, E103, E104, E105, E111, E121, E126, E130, E132, E140, E151, E152, E160, E161, E162, El70, El74, E175, El80, E181, E200, E201, E202, E203, E236, E237, E233, E260, E261, E263, E270, E280, E281, E282, E290, E300, E301, E303, E305, E306, E307, E308, E309, E322, E325, E326, E327, E331, E333, E334, E335, E336, E337, E382, E400, E401, E402, E403, E404, E405, E406, E408, E410, E411, E413, E414, E420, E421, E422, E440, E471, E472, E473. E474, E475, E480

Verdächtige Zusätze :
E125, E141, E150, E153, E171, E172, E173, E240, E241, E477

Gefährliche Zusätze :
E102,E110,E120,E124

Störung der Gesundheit
Darmstörung : E220, E221, E223, E224
Verdauungsstörungen : E338, E339, E340, E341, E461, E463, E465, E466, Eiscreme E407
Hauterkrankungen : E230, E231, E232, E233
Zerstörung von Vitamin B12 : E200
Cholesterin : E320, E321
Empfindlichkeit der Nerven : E311, E312
Mundfäule : E330 (Zitronensäure) ist am Gefährlichsten (Krebserregend), enhalten in z.B. SCWEPPES ZITRONE, AROMASENF, MEZZO-MIX, KRABBENFLEISCH, BONBEL-KÄSE, PILZE in DOSEN

Krebserregende Zusätze :
E131, E142, E210, E211, E213, E214, E215, E216, E117, E239
ACHTUNG: E123 ist sehr KREBSERREGEND !!! In den USA und den GUS-Staaten verboten.

Auf diese Zusätze besonders bei folgenden Lebensmitteln achten :
E123/E110: VORSICHT !!!
Gummibärchen, TREETS, SMARTIES, HARIBO Weingummi, Schokolinsen, ZOTT-Sahnepudding, IGLO-Fischstäbchen, KRAFT-Dorahm mit Creme-Fraiche, KRAFT-Salami, Streichkäse, Vanille-Pudding B102, El10, Fertigsoßen aller Art


Vorsicht, Phosphat.

In der Kategorie : Ernährung

PhosphatDer Nahrung zugesetztes Phosphat kann die Gefäße schädigen. Bei Nierenkranken ist das bereits bekannt, doch Ärzte des Heidelberger Nierenzentrums warnen nun in einer Übersichtsarbeit, dass es auch für Herz-Kreislauf-Kranke und sogar für Gesunde gilt.

Der Zusatzstoff steckt vor allem in stark verarbeiteter Nahrung wie Fast Food oder Fertigprodukten. Die Fleischindustrie nutzt ihn als Konservierungsmittel. Phosphate dienen als Säuerungsmittel, Geschmacksverstärker, Emulgatoren und Stabilisatoren.

Bis zu 700 Milligramm sind einem Liter Cola zugesetzt. Das entspricht 50 bis 75 Prozent der empfohlenen Tagesmenge eines Erwachsenen. Wer seine Phosphat-Aufnahme verringern will, findet in der Zutatenliste von Nahrungsmitteln jedoch nur die Angabe, dass es enthalten ist, nicht aber die Menge.

Aus dem Grund ist es für jeden ein Pflicht die Tabelle mit der Übersicht der Zusatzstoffe in Lebensmitteln anzuschauen und seine Einkäufe mehr oder weniger nach der Liste durchzuführen. Wie es aussieht interessiert die Hersteller der Lebensmittel nur unseres Geld, nicht die Gesundheit.

Quelle : Apotheken Umschau


5 gute Gründe fürs Stillen

In der Kategorie : Schwangerschaft

1. Brustmilch ist überall verfügbar, ist richtig temperiert und meistens auch hygienisch einwandfrei.

2. Von Natur aus ist die Zusammensetzung der Milch der Mutter sehr gut auf die Bedürfnisse des Kindes abgestimmt. Aus dem Grund wird meistens besser vertragen als Säuglingsmilchnahrung.

3. Muttermilch schützt das Baby vor vielen Infektionskrankheiten, da die Abwehrstoffe im Muttermilch schon mitenthalten sind. Außerdem reduziert Muttermilch die Häufigkeit von Infektionen des Magen-Darm-Trakts.

4. Die Statistiken Zeigen, dass die Kinder, die gestillt wurden, bessere Immunität entwickeln. Dazu kommt die geringere Chance übergewichtig zu werden oder an Diabetes zu erkranken.

5. Die Gebärmutter der Frauen, die Ihren Baby stillen, bildet sich schneller zurück und damit senken sich die Risiken für Blutverluste und Infektionen.


Schwangerschafts Diabete

In der Kategorie : Schwangerschaft

Schwangerschaftsdiabetes und mehr Sicherheit bei der Diagnose

Ein beruhigende Neuigkeit für alle schwangeren Frauen : Den es gibt eine neue Diagnostik, die ermöglicht ein Schwangerschaftsdiabetes schneller und zuverlässlicher diagnostizieren. Das bedeutet entsprechend mehr Sicherheit für schwangere Mutter und ihr Baby.

Vene statt Finger
Bei der neuen schwangerschaftsdiabetes Diagnostik ist es vorgeschrieben das Blut aus der Vene zu nehmen, anstatt aus dem Finger wie es früher war. Nach der Entnahme wurde das Blut mit Hilfe eines Blutzuckermessgerätes untersucht. Laut Statistik, war der Ergebnis ungenau, da es durch Fingertemperatur und Zeitpukt des Blutabnahmes zu Schwankungen in dem Ergebnis kommen könnte. Seit dem das Blut aus der Vene genommen wird, ist die Diagnostik auf Schwangerschaftdiabete viel genauer geworden.

schwangerschaftsdiabetes vorbeugen

Nicht häufig, sondern selten
Zum Glück tritt die Schwangerschaftsdiabete nicht oft auf, in der Regel sind das nur 3-5 Prozent der Schwangeren. Sie haben extrem erhöhten Wert des Zuckers im Blutspiegel, das wiederum hat eine negative Auswirkung auf die Entwicklung des Babys. Dazu steigt noch das Risiko eines Fehlgeburtes. Das Gute an der rechtzeitigen Erkennung der Schwangerschaftsdiabetes ist die leichtere Behandlung, meistens reicht eine Ernährungsumstellung und regelmäßige Bewegung.

Man spürt es nicht
Leider spürt man die Erkrankung an Schwangerschaftsdiabetes nicht, daher empfehlen die Ärzte allen Schwangeren Frauen in der 24. und der 28. Schwangerschaftswoche die Untersuchung auf die Schwangerschaftsdiabetes durchzuführen.

Vorbeugung ist die beste Medizin
Einen Schwangerschaftsdiabetes kann man nie ausschließen. Aber es gibt die Möglichkeit das Risiko minimieren. Und das ist mit eine Paar Tricks einfach : Verbringen Sie mehr Zeit an der frischen Luft, viel Bewegung ist sehr zu Empfehlen, verzichten Sie auf stark Zuckerhastige Speisen und Getränke, stattdessen lieber Ernährung mit viel Eiweiß und Kohlenhydraten. So helfen Sie Ihrem Zuckerblutspiegel, stabil zu halten.


Seite 1 von 6123456